Theorieprüfung

Viel Administratives hast du nun bereits erledigt. Doch bevor du endlich selbst hinters Steuer darfst, musst du zuerst die Theorieprüfung bestehen. Es sei denn, du besitzt bereits einen Führerausweis der Kategorie A1, A oder B1.

Muss ich mich für die Theorieprüfung anmelden?

Nachdem du deinen Lernfahrausweis vollständig und korrekt beim Strassenverkehrsamt beantragt hast, bist du für die theoretische Prüfung zugelassen. Je nach Kanton musst du dich für die Prüfung jedoch anmelden. Wie es in deinem Kanton aussieht, erfährst du hier.

Wie bereite ich mich optimal auf die Prüfung vor?

Du kennst es sehr wahrscheinlich aus der Schule: Wie schnell man etwas lernt oder welche Lernmethoden man bevorzugt, ist sehr individuell.

Heutzutage musst du dich glücklicherweise nicht mehr durch einen Theorie-Papierdschungel kämpfen, wie es vor einigen Jahren noch der Fall war. Heute kannst du das Lernen der Theorie mit verschiedensten Apps ganz einfach «on the go» erledigen.

Tipp: Du hast Prüfungsangst? Dann hilft dir unser Blog hier weiter.

Wie läuft die Theorieprüfung ab?

Die Theorieprüfung wird als CUT (Computerunterstützte Theorieprüfung) durchgeführt. Dafür sind keine speziellen Computerkenntnisse notwendig. Wie so ein Test aussieht, kannst du hier sehen. Die Theorieprüfung ist ein Multiple-Choice-Test und besteht aus total 50 Fragen, die du innerhalb von 45 Minuten beantwortet musst. Die 50 Fragen werden zufällig aus dem Katalog der total 500 Fragen des asa ausgewählt. 

Um zu bestehen, musst du von den möglichen 150 Punkten mindestens 135 Punkte (max. 10% Fehler) erreichen.

Hinweis: Die Anbieter von Lern-Apps verfügen jeweils über höchstens 80% der aktuellen Theoriefragen der Prüfung. Es kann also vorkommen, dass du einige Fragen noch nie gesehen hast.

Was kostet die Theorieprüfung?

Die Kosten der Theorieprüfung sind von Kanton zu Kanton unterschiedlich. Generell belaufen sich die Kosten auf ungefähr 30 – 40 Franken. Grundsätzlich hast du die Möglichkeit, sowohl die theoretische als auch die praktische Fahrprüfung in einem anderen als deinem Wohnkanton zu absolvieren. Oftmals wird dafür jedoch ein Gesuch benötigt, welches zusätzliche Kosten verursacht.

Wie oft kann ich die Theorieprüfung machen?

Im Unterschied zur praktischen Prüfung hast du für die theoretische Fahrprüfung eine unlimitierte Anzahl an Versuchen. Du musst jedoch für jeden Versuch die Prüfungsgebühr erneut bezahlen.

In welchen Sprachen kann ich die Theorieprüfung absolvieren?

Die Theorieprüfung kannst du in den Sprachen Deutsch, Italienisch, Französisch und in den meisten Kantonen auch in Englisch absolvieren. Früher wurde die Prüfungen in einigen Kantonen auch in anderen Sprachen (Albanisch, Serbokroatisch, Spanisch, Türkisch etc.) angeboten. Dies ist heute nicht mehr der Fall.

Weitere Schritte auf deinem Weg zum Führerschein